< Unser Dorf hat Wochenende
01.04.2017 10:55 Alter: 24 days

Kapellendorfer renovierten ihren großen Spielplatz

Förderverein, Gemeinde und viele Helfer organisierten den traditionellen Frühjahrsputz


Zum traditionellen Frühjahrsputz hatte der Förderverein für die Wasserburg und Kapellendorf am Samstag eingeladen. Schwerpunkt war der große Spielplatz der Gemeinde unterhalb des Gebäudes des Kabaretts Fettnäppchen. Gut 20 Vereinsmitglieder und Eltern der Kleinen aus dem Kindergarten „Burggeister" packten mit an.

Bereits im vergangenen Jahr begann hier eine Renovierung auf Initiative von Stefan Lischker, Peter Elstermann und Alex Vinaske. So wurde der Teich gemacht und die Sandkastenumrandung in Bruchsteine gefasst. Nun wurde die Teichumrandung komplett ausgebaggert. Es kam ein neues Vlies hinein und auch die Kiesschüttung wurde erneuert. Zudem gab es  eine neue elektrische Zuleitung. Bis auf zwei Löcher in der Folie ist nun wieder alles dicht am Teich. 

Während die Männer sich um die technischen Großprojekte kümmerten, verpassten die Kinder und Frauen allen Hölzernen auf dem Spielplatz einen frischen Anstrich. Außerdem haben sie die Sträucher geschnitten. Eine weitere Gruppe der Helfer war unterwegs, um die Wanderwege rings um Kapellendorf auf Vordermann zu bringen. Auch hier ist man schon seit dem vergangenen Jahr dabei. So soll im touristisch eher niederschwelligen Angebot auf die alten Flurnamen aufmerksam gemacht werden. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde funktionierte wie immer prima, lobte Vereinsvorsitzende Antje Strzata. So habe die Gemeinde unter anderem Getränke für die Helfer spendiert. Da ließ sich auch der Förderverein nicht lumpen und steuerte Rostwürste für einen Imbiss bei.

Unterm Strich: Der Frühjahrsputz der ganz besonderen Art war dank der vielen Helfer, dank Förderverein und Gemeinde ein voller Erfolg. Am Ende standen 160 Arbeitsstunden für die Verschönerung des Dorfes zu Buche.

Quelle: Thüringer Allgemeine Zeitung / 04.04.2017