Kapellendorf, 17.12.2014

 

Kirchspiel Kapellendorf

 
Kontakt

Adresse:
Am Bäckerberg 1
99510 Kapellendorf


Telefon:
036425 22352

Fax:

036425 204807


Web:
www.kirchspiel-kapellendorf.de


Email:
kirche(at)kapellendorf.de


Liebe Kapellendorfer,

wann sind Sie das letzte Mal mit einem Regenschirm in die Kirche gegangen? Das wird hoffentlich nie der Fall sein, aber es ist möglich. Denn unser Kirchdach ist marode - die Wasserspuren sind bereits an der Decke sichtbar.
Für die Dachrenovierung bekommen wir glücklicherweise durch die Kommune Geld von der Städtebauförderung. Aber wir müssen noch einen Eigenanteil aufbringen.
Und das ist das Problem: das Geld reicht nämlich noch nicht Deswegen bitten wir Sie um Ihre Unterstützung!
Aufgrund der schwierigen Finanzierung sind zwei Bauabschnitte geplant. Es wird mit der Sanierung des Turmes und des Schieferdaches begonnen. Im zweiten Abschnitt soll das restliche Dach neu gedeckt werden, 'Mittelfristig müssen wir auch an die Erneuerung der Glocken denken.

Der Finanzterungsplan sieht folgendermaßen aus:
Die Gesamtkosten belaufen sich auf 147.000 Euro. Davon müssten von der Städtebauförderung und der Kommune. 85.000 Euro, sowie von der Kirchgemeinde 59.000 Euro aufgebracht werden. Und das ist derzeit unrealistisch. Der Anteil der Kirchgemeinde am ersten Bauabschnitt betragt rund 30.000 Euro, wovon die Hälfte in der Vergangenheit bereitsangespart wurde, für die andere Hälfte sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen!!!

Bankverbindung:
Kirchengemeinde Kapellendorf
Konto: 545000300
BLZ: 82051000
Sparkasse Mittelthüringen





 

Das Pfarramt Kapellendorf gehört zur Suptur Apolda-Buttstädt. Kapellendorf ist ihr südlichestes Kirchspiel. Zu ihm gehören acht Dörfer mit acht Kirchen. Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu den jeweiligen Orten und zum Gemeindeleben.

Hinweise zu Gottesdiensten finden Sie unter Veranstaltungen.

Das Kirchspiel liegt im Drei-Städte-Dreieck Weimar-Jena-Apolda

 

Christenlehre

Ähnlich wie der Kinderkreis ist auch die Christenlehre in zwei lokal bedingte Gruppen geteilt. Für die Kinder ab der 1. Klasse aus den Kirchgemeinden Hammerstedt, Frankendorf, Kapellendorf, Kleinromstedt und Großromstedt findet sie montags von 15:30 bis 16:30 Uhr in Kapellendorf im Pfarrhaus statt.

Die Kinder aus Herressen, Sulzbach und Oberndorf treffen sich dienstags 16:00 Uhr im Pfarrhaus in Sulzbach.

Unsere Katechetin Frau Giese ist bemüht, den Kindern christliche Glaubensinhalte zu vermitteln, gleichzeitig auch biblische Geschichte bekannt zu machen. In unserer entkirchlichten Gegend ist das Wissen um die grundlegenden Geschichte aus dem Alten und Neuen Testament leider bei weitem nicht mehr selbstverständlich, leider oft auch nicht bei Kindern aus christlichen Familien. Religionsunterricht wird in vielen Schulen nicht angeboten.

Dabei ist geht es in der Christenlehre aber nicht in erster Linie um Wissensvermittlung, sondern darum, den Kindern zu vermitteln, hier bei uns gibt es eine Art von Gemeinschaft, in der nicht Stärke, Marken oder Geld zählen.

 

Kinderkreis

Der Kinderkreis wird von Kindern zwischen dem 3. und 6/7. Lebensjahr besucht. Er wurde im Herbst 2001 gegründet. Die Gruppe ist schnell so groß geworden, daß wir sie teilen mußten. Für die Kirchgemeinden Hammerstedt, Frankendorf, Kapellendorf, Kleinromstedt und Großromstedt findet er dienstags von 14:30 bis 16:30 Uhr in Kapellendorf im Pfarrhaus statt.

Die Kinder aus Herressen, Sulzbach und Oberndorf treffen sich montags 15:00 Uhr im Pfarrhaus in Sulzbach.

Im Kinderkreis erleben die Kleinen Gemeinschaft. Jede Stunde beginnt mit einem "Kaffeetrinken". Abwechselnd bereiten die Eltern dieses vor: backen Kuchen, bringen Saft oder kochen Tee, stellen Obst bereit.

Anhand altersgemäßer Geschichten bekommen die Kinder Eindrücke vom christlichen Glauben und den Grundlagen unserer abendländischen Kultur.

Nach dem Kinderkreis sind die Kinder oft noch den ganzen Nachmittag zusammen, spielen entweder in ihrem mit weichen Filzboden ausgelegten Raum oder sind mit einer oder mehreren Müttern (warum eigentlich nie Väter?) auf dem Kapellendorfer Spielplatz.